expindu40-ibm

IBM: Herr Bucksch, vielen Dank für diese epochale Frage!

Er fragte uns nämlich, ob wir schon einmal den Begriff „Blockchain“ gehört hätten. Sie schon? Kurz gesagt: Wenn Leute zukünftig ihre Raten fürs Auto nicht begleichen, wird der Motor einfach nicht anspringen und dem Finanzamt können diese Leute dann kein X mehr für ein U vormachen. Es läuft alles über ein virtuelles Kassenbuch, das dezentral im Netz abgelegt ist und somit nur schwer manipulierbar ist. Banken? Pfff! Wer braucht die denn noch!? Kurz gesagt: Bitcoins & Co. sind brandgefährlich. Unter uns: Ich fragte mich die Tage, ob ich als Freiberufler meine Rentenpapiere aus der altbekannten Bankenbranche nicht abstoße. Und wenn ich schon dabei bin, warum RWE und e·on eigentlich nicht gleich hinterher? Denn die digitale Disruption ist schon erkennbar dermaßen zerstörerisch, dass interessante digitale Newcomer erscheinen, die den ganzen alten Moder nicht mitzuschleppen haben. Ich probiere gerade was mit Lendico dazu aus. Wie schreibt Tim Cole treffend: Bosch weiß schon, warum Start-ups als Schnellboote zu Wasser gelassen werden. Die träge eigene Mannschaft kriegt es in der notwendigen Geschwindigkeit einfach nicht hin – einfach zu viele Bedenkenträger an Bord. Zum notwendigen kulturellen Wandel sage ich nur: Kodak, Agfa! Das Ausharren und Vertagen verzeiht der Markt einfach nicht. Daher: Lieber Herr Bucksch, ich freue mich schon auf unseren gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu smarten Produkten am 7. 6. beim Getriebebau NORD anlässlich des VDMA ERFAs. Sie haben die Tür für uns richtig weit aufgestoßen!

0
0
0
s2sdefault

Maschinenbauer! Holt euch den Vertriebserfolg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok